Mitmachen

Angebote für Studierende

Forschungspraktikum / Halbjahrespraktikum

Studierende der Psychologie, vorzugsweise mit abgeschlossenem Bachelor-Studium, können vergütete Forschungspraktika von mindestens acht Wochen bei uns im Labor absolvieren. Im Rahmen eines Halbjahrespraktikums ist auch die Durchführung eines eigenen Projekts möglich. Es besteht die Möglichkeit, eine thematisch passende Abschlussarbeit an das Praktikum anzuschließen.
Auch parallele Bewerbungen zu zweit sind willkommen.

Die Inhalte eines solchen Praktikums können - je nach Länge des Praktikums und aktuell durchgeführten Projekten - alle Teilschritte wissenschaftlichen Arbeitens und alle Aspekte eines psychophysiologischen Experiments umfassen:

  • Einarbeitung in den theoretischen Hintergrund durch Basis- und Vertiefungslektüre
  • Konzeption eines Experiments, Versuchsplanung, Materialvorbereitung
  • Angeleitete Versuchsdurchführung mit physiologischer Messung
  • Datenverarbeitung von der Rohdatenkontrolle bis hin zur statistischen Auswertung und Ergebnisdarstellung
  • Neben dem Umgang mit kommerziellen Programmen (z.B. Brain Vision Analyzer, Systat) und laboreigener Software besteht die Möglichkeit, selbst Programmieren zu lernen bzw. Programmierkenntnisse zu vertiefen (Matlab, LabVIEW, Python).
  • Interpretation von Ergebnissen, Präsentation, Dokumentation
  • Teilnahme an laborinterner Fortbildung sowie an Kolloquiums- und Seminarangebot des IGPP

Ansprechpartner:
Dr. Wolfgang Ambach
IGPP
Wilhelmstr. 3a
79098 Freiburg
Tel. 0761 / 20721-25
E-Mail:

Plethysmographie Polygraphie



Abschlussarbeit (Masterarbeit)

Masterarbeiten zu den Themenschwerpunkten des psychophsysiologischen Labors können laufend vergeben und nach Absprache mit der Universität am IGPP durchgeführt und betreut werden. Thematische Einarbeitung und engagierte Betreuung der gesamten Abschlussarbeit werden gewährleistet und durch das Laborteam unterstützt.

Abschlussarbeiten in den zentralen Forschungsbereichen "Psychophysiologie der Gedächtnisverfälschung" und "Psychophysiologie von Wahrheit und Unwahrheit" können aktuell jederzeit vergeben werden. Die thematische Eingrenzung kann dabei flexibel abgesprochen werden. Eigene Ideen sind jederzeit willkommen; die Abschlussarbeit kann aber auch an aktuell laufende Projekte angegliedert werden. Themenbeispiele sind:

  • Psychophysiologische Korrelate der Enkodierung verfälschter Erinnerungen
  • Differenzierung subjektiver ("bewusster") und objektiver ("unbewusster") Anteile falscher Erinnerungen
  • Psychophysiologische Korrelate von subjektiv unsicheren Erinnerungen
  • Einfluss intentionaler Faktoren auf die Psychophysiologie im Concealed Information Test

Dieses Angebot richtet sich an Studierende der Psychologie im Masterstudiengang. Neben dem Interesse an praktisch-experimentellem wissenschaftlichen Arbeiten, Sorgfalt und Sicherheit im zwischenmenschlichen Umgang sollten Interessenten/-innen idealerweise ein gewisses technisches und mathematisches Grundverständnis mitbringen. Ein vorausgehendes Forschungspraktikum zur Einarbeitung in das Forschungsthema und Planung des Projekts wird empfohlen, ist aber keine zwingende Voraussetzung. Eine Publikation des Projekts in einer renommierten Zeitschrift wird nach Fertigstellung angestrebt; die Möglichkeit zur Publikation der eigenen Arbeit ist bestens zum Übergang in eine anschließende wissenschaftliche Tätigkeit geeignet.

Ansprechpartner:
Dr. Wolfgang Ambach
IGPP
Wilhelmstr. 3a
79098 Freiburg
Tel. 0761 / 20721-25
E-Mail:

Wissenschaftliche Hilfskraft

Studierende der Psychologie im Bachelor- oder Masterstudiengang können als wissenschaftliche Hilfskräfte in den aktuell laufenden Projekten mitwirken. Sie werden dabei mit allen Teilschritten wissenschaftlichen und speziell psychophysiologischen Arbeitens vertraut, von der themengeleiteten Recherche über die Studiendurchführung bis zur Publikation.
Eigenes wissenschaftliches Interesse wird ausdrücklich begrüßt, ebenso werden die Übernahme eines eigenen Projekts und die Erarbeitung eigener wissenschaftlicher Beiträge gefördert. Dies kann gerne mit einem Forschungspraktikum oder einer Abschlussarbeit (Bachelor, Master) verbunden werden. Eine ausführliche Einarbeitung im Team sowie die Teilnahme an der laborinternen Fortbildung sind gewährleistet.
Die Stellenbesetzung ist projektabhängig; Ihre Initiativbewerbung ist willkommen.

Versuchsperson

Teilnahme an einem Experiment Versuchsperson
Wir suchen immer wieder Personen, die gerne an einem psychophysiologischen Experiment teilnehmen möchten. Wenn Sie Interesse haben, dann kontaktieren Sie uns bitte unter: