Kolloquium

Kolloquiumsvorträge beziehen sich im allgemeinen auf Themen des IGPP-Forschungsprogramms.
Die Kolloquien finden statt:
Zeit: jeweils Mittwoch, 15-17Uhr
Ort: IKK Forum, II OG., Willhelmstraße 3a

DatumSprecherThema
18.01.2017Dr. Dr. Walter von Lucadou
Parapsychologische Beratungsstelle der WGFP, Freiburg i. Br.
Dem Lehrer einen nassen Schwamm auf den Sitz legen - Kausalität und Verschränkung in der Parapsychologie und anderen Humanwissenschaften
08.02.2017Dr. Gerhard Mayer & Max Fuhrmann, B.A.
IGPP
Schlafparalyse. Phänomenologie - Deutungen - Coping
05.04.2017Hauke Heidenreich, M. A.
Theologische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Lehrstuhl für Kirchengeschichte
Kant als Geisterseher? – Die Deutungen der Kantischen Moralphilosophie im Okkultismus Ende des 19. Jhs.
03.05.2017PD Dr. Ursula Voss
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a. M., Institut für Psychologie
Klartraum und Bewusstsein
10.05.2017Dr. Nicole Maria Bauer
Institut für Religionswissenschaft der Universität Heidelberg
Kabbala und religiöse Identität: Eine religionswissenschaftliche Analyse des deutschsprachigen Kabbalah Centre
21.06.2017PD Dr. phil. Stefan Schmidt, Dipl.-Psych.
Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum Freiburg
Placebo - Heilung duch Sinnstiftung
05.07.2017apl. Prof. Dr. Dr. Uwe Wolfradt
Institut für Psychologie, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
C. G. Jung und die Religion
12.07.2017Dr. Mark Benecke &  Ines Fischer
Vampyre als Identitätsgruppe: Aktuelle Daten und Beobachtungen
26.07.2017Dr. Andreas Losch
Theologische Fakultät der Universität Bern
Die Bedeutung der möglichen Entdeckung außerirdischen Lebens für die Theologie
09.08.2017Prof. Tania Simona Re, M.A.
Anthropological Department, University of Genoa, Italy
Analysis of the material and immaterial elements in healing places
06.09.2017
(nur bis 16:30)
Prof. Dr. rer. soc. Rolf Verleger
Klinik für Neurologie [bis Mai 2017] und Institut für Psychologie II, Universität Lübeck
Zur Reduktion von Psyche auf Hirnphysiologie: Überlegungen anhand zweier EEG-Potential-Komponenten- Bereitschaftspotential und P3
04.10.2017Dr. Mark Elliott
School of Psychology, National University of Ireland Galway
How Might the Golden Section Confer Aesthetic Appeal? The 'Experimental' Behind Experimental Aesthetics
18.10.2017Dr. Hartmut Grote
Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) und Universität Hannover
Gravitationswellen -- Geschichte einer Jahrhundertentdeckung

Eine Liste aller bisherigen Kolloquia (seit 2003) finden Sie hier.